48C20319-A9AD-46AA-9A11-DBAE8C8A9ECB_1_2
Natalie Wieland 
Physiotherapeutin FH

Ich bin 33 Jahre alt.

Nach dem Abschluss meiner Physiotherapie Ausbildung im Jahr 2008 an der Physiotherapie-Schule Konstanz arbeitete ich eineinhalb Jahre in einer Praxis in Geisingen, neben den ambulanten Patienten in der Praxis behandelten wir zusätzlich Patienten im nahegelegenen Pflegeheim, danach zog es mich in die schöne Schweiz.

In der Klinik Schloss Mammern arbeitete ich sieben Jahre und war dort für die Behandlung von stationären Patientin im muskeloskelletalen, onkologischen, internistischen, pulmonalen und kardialen Bereich zuständig. Neben Einzelbehandlungen leitete ich auch Gruppenbehandlungen wie Wassergymnastik, Atemtherapie, Gehtraining und medizinische Trainingstherapie. 

Meine Fachspezialisierung liegt im muskeloskelletalen Bereich, dort habe ich in den letzten Jahren mehrere Fortbildungen in der Manuellen Therapie, Craniosacrale Osteopathie, Craniomandibulare Dysfunktionen, Kinesiotaping und Manuelle Lymphdrainage absolviert.

Außerdem bin ich Beckenbodenkursleiterin und habe weitere Fortbildungen in der funktionellen myofaszialen Bewegungsanalyse und Bewegungskorrektur, Viszeral Fascieale Osteopathie, Mulligan Concept und Mc Kenzie.

Bei meine letzte Arbeitsstelle im Physiozentrum Winterthur  habe ich 3 Jahre gearbeitet, davon war ich 1 Jahr in Elternzeit. Im Physiozentrum Winterthur habe ich Patienten im ambulanten Bereich und im nahegelegenen Pflegeheim betreut.

In der Therapie ist es mir wichtig, meine Patienten ganzheitlich zu betrachten und zu behandeln, damit der Körper wieder ins Gleichgewicht, Komfort und Ökonomie gelangt. Ich habe mir den Beruf der Physiotherapie ausgesucht, weil ich sehr gerne mit Menschen zusammenarbeite. Die zwischenmenschliche Kommunikation, sowie die Abwechslung und Freiheit die der Beruf mit sich bringt gefällt mir sehr.